0800 227 66 00Wir sind (kostenlos) für Sie telefonisch erreichbar:
Montag bis Donnerstag:8:00 - 17:00 Uhr
Freitag:8:00 - 15:00 Uhr
Bernhard Assekuranzmakler

Die betriebliche Krankenversicherung (bKV)

Investieren Sie in die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter

  • Kosten können von der Steuer abgesetzt werden
  • Kein Mindestbetrag - individuelles Kosten-Modell
  • Kostenlose und unverbindliche Beratung

                   ► zur Beratung

Gute Gründe für Bernhard - ausgezeichneter Versicherungsmakler


  • Auszeichnung für ausgezeichneten Service 2020
  • Auszeichnung als Top-Versicherungsmakler 2019
  • Dtl. Versicherungsmakler mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis 2019
  • Kundenzufriedenheit: 5 Sterne Bewertungen auf Google, Trustpilot, KennstDuEinen

Was ist eine betriebliche Krankenversicherung?

Die neue betriebliche Krankenversicherung (bKV) zählt, genau wie die Betriebsrente und die betriebliche Berufsunfähigkeits- oder Unfallversicherung, zu den betrieblichen Versorgungssystemen.
Während Unternehmen jedoch durch das Betriebsrentengesetz verpflichtet sind, ihren Mitarbeitern eine private Altersvorsorge zu ermöglichen, stellt die betriebliche Krankenversicherung eine freiwillige Leistung des Arbeitgebers dar. Anstelle einer Lohnerhöhung oder Bonuszahlung, welche mit hohen Steuerabgaben verbunden sind, kann der Arbeitgeber so direkt in die Gesundheit seiner Mitarbeiter investieren. Seitdem die gesetzlichen Krankenkassen immer mehr Leistungen streichen und Ärzte wichtige Vorsorgeuntersuchungen zunehmend nur noch als kostenpflichtige Leistungen anbieten können, gewinnen private Krankenzusatzversicherungen, wie die betriebliche Krankenversicherung, immer mehr an Bedeutung.

Ein Arbeitgeber, der seinen Mitarbeitern für einen starken Gesundheitsschutz diese wertvolle Zusatzleistung anbietet, ist daher besonders reizvoll.

Leistungen der betrieblichen Krankenversicherung

Krankenhaus:

  • Unterbringung im Einbett-Zimmer
  • Privatärztliche Behandlung von Chefarzt oder Spezialisten
  • Freie Krankenhauswahl


Zahnersatz:

  • 40 % Erstattung vom Rechnungsbetrag für Zahnersatz wie Brücken, Kronen, Prothesen, Implantate und Inlays


Heilpraktiker:

  • 40 % Erstattung vom Rechnungsbetrag für die Behandlung durch Heilpraktiker  


Ersatzkrankenhaustagegeld:

  • Wer auf die Inanspruchnahme der Wahlleistungen verzichtet, erhält ein Ersatzkrankenhaustagegeld

Die Vorteile der bKV

Für den Arbeitgeber:

  • erhöht die Attraktivität des Arbeitgebers
  • erhöht die Motivation der Mitarbeiter und die Bindung an das Unternehmen
  • effiziente und kostengünstige Personalzusatzleistung
  • Kosten einer betrieblichen Krankenversicherung können in Form von Betriebsausgaben von der Steuer abgesetzt werden
  • es gibt keinen Mindestbeitrag, sodass der Arbeitgeber das passende Kosten-Modell individuell festlegen kann


Für den Arbeitnehmer:

  • Günstiger Versicherungsschutz – teilweise über 50% Ersparnis gegenüber den Normaltarifen
  • Gruppenkonditionen gelten auch für Familienangehörige
  • Lücken der GKV werden optional geschlossen
  • Verzicht auf Gesundheitsprüfung
  • Bei Ausscheiden Weiterführung des Versicherungsschutzes als Normaltarif

 

jetzt Beratungstermin vereinbaren

Wie funktioniert die bKV?

Die Grafik zeigt, dass es sich bei der bKV im Prinzip um eine Gruppenversicherung handelt, die ein Arbeitgeber bei einem Versicherer für seine Angestellten abschließt. Durch die höhere Zahl von Versicherten im Unternehmen kann der Arbeitgeber die betriebliche Krankenversicherung zu relativ günstigen Konditionen abschließen. Die Mitarbeiter profitieren dabei von den vergünstigten Beiträgen. In vielen Fällen werden die Beiträge sogar vollständig vom Arbeitgeber übernommen.

Für wen eignet sich die bKV?

Bereits ab 5 Mitarbeitern können Unternehmen aus festen Tarifpaketen das für sie passende Angebot wählen. Unternehmen ab 10 Mitarbeitern können die verschiedenen bKV-Module individuell konfigurieren.
Allgemein eignet sich die betriebliche Krankenversicherung für jeden Arbeitgeber, der die Attraktivität seines Unternehmens steigern möchte, denn für Arbeitnehmer ist die betriebliche Krankenversicherung nach der betrieblichen Altersvorsorge und der vermögenswirksamen Leistungsversicherung die drittwichtigste Personalzusatzleistung.

Wie hoch sind die Kosten der betrieblichen Krankenversicherung?

Für passenden Gesundheitsschutz für Ihre Mitarbeiter können Sie aus verschiedenen Leistungsbausteinen wählen und diese Ihren Wünschen entsprechend kombinieren. Bereits ab 5 Euro pro Monat und Mitarbeiter können Sie eine betriebliche Krankenversicherung abschließen. 

Gerne helfen wir Ihnen  dabei die optimale Lösung für Ihr Unternehmen zu finden. Sprechen Sie uns an!
 

Angebot anfordern

Konditionen eines Gruppenvertrages

Weitere relevante Versicherungen

Betriebliche Absicherung

Die betriebliche Absicherung des Arbeitnehmers umfasst Möglichkeiten wie die betriebl. Einkommenssicherung, betriebl. Krankenversicherung, betriebl. Altersvorsorge, das 44 Euro-Modell u.w.  

► zur betriebl. Absicherung

Betriebliche Altersvorsorge

Die betriebliche Altersvorsorge ist eine Zusicherung des Arbeitgebers gegenüber des Arbeitnehmers zur Versorgung nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben. 

► zur betriebl. Altersvorsorge

Betriebshaftpflicht

Die Betriebshaftpflicht ist die wichtigste Versicherung für Unternehmen. Sie deckt Personen- und Sachschäden, die durch Mitarbeiter des Unternehmens verursacht werden. 

► zur Betriebshaftpflicht

Beratung zur betrieblichen Krankenversicherung

Wir beraten Sie gerne um für Sie den optimalen Versicherungsschutz zu gewährleisten!

 

Kontakt

Fragen und Antworten zur betrieblichen Krankenversicherung

Warum ist bei der bKV keine Gesundheitsprüfung notwendig?

Bevor ein privates Versicherungsunternehmen ein neues Mitglied aufnimmt, muss der Antragsteller im Normalfall Fragen über seinen Gesundheitszustand sowie zu Vorerkrankungen beantworten. Denn für den Versicherer besteht die Gefahr, dass sich die Person erst dann versichert, wenn sie erkrankt ist oder eine Behandlung benötigt. Bei der betrieblichen Krankenversicherung hingegen kann auf die Gesundheitsprüfung verzichtet werden, da sich das Risiko auf die gesamte Gruppe der Versicherten verteilt und ein Durchschnittsrisiko errechnet wird.

Sind bKV-Beiträge steuerfrei?

Zuwendungen im Rahmen der betrieblichen Krankenversicherung können seit November 2019 steuer- und sozialabgabenfrei angeboten werden. Die bKV kann als steuerlich begünstigter „Sachlohn“ angesehen werden. Im konkreten Fall bedeutet dies, dass der Arbeitgeber eine bKV innerhalb der 44-Euro-Freigrenze für Sachbezüge steuer- und sozialabgabenfrei gewähren kann. Bedingung hierfür ist, dass die Zuwendung ausschließlich als Versicherungsschutz und nicht als Geldleistung gewährt wird.

Wie können sich Angehörige mitversichern?

Die meisten Arbeitgeber bieten im Rahmen der betrieblichen Krankenversicherung auch Gruppenkondition für Familienangehörige an. Durch die Vergrößerung der Gruppe wird das Risiko der Versicherten breiter gestreut. Dies ist gerade für Angehörige vorteilhaft, da sich dadurch ihr Beitrag entsprechend verringert. Bei der Einführung der bKV im Unternehmen oder bei der Einstellung neuer Mitarbeiter können sich Angehörige in der Regel innerhalb mehrerer Wochen für ein solches Angebot entscheiden.

Kundenzufriedenheit

nach oben
               |              Home             |              Kontakt             |              Fragen & Antworten             |              Glossar